Die Quelle unserer Macht

Gedichte


Audre Lorde


inkl. 7% MwSt., Versandkostenfrei
Preis:
18,50 €
Beschreibung

Diese Auswahl ihres lyrischen Gesamtwerks stellte Audre Lorde kurz vor ihrem Tod, während ihres letzten Aufenthalts in Berlin 1992, selbst zusammen. Ihre Gedichte umspannen die Leben von Schwarzen Frauen in Westafrika, Südafrika, in der Diaspora von Europa und Nordamerika sowie den vielfältigen Kampf um Selbstbehauptung, gegen Gewalt und für die Vision einer neuen, lebbaren Welt. Liebe und Leidenschaft zwischen Frauen, das rückhaltlose Ausloten von Unterschieden als kreative Kraft, die Sehnsucht nach der Einheit mit der Mutter stehen neben beißender Kritik an Politik und Gesellschaft. Wut über den Missbrauch von Macht und die persönliche, schmerzvolle und mutige Gratwanderung zwischen Leben und Tod schärften den Blick der Autorin für das Wesentliche.

 

 
 
 
 
 
 
 

Audre Lorde arbeitete nach dem Studium zunächst als Bibliothekarin, später war sie Professorin am Hunter College in New York City. 1968 veröffentlichte sie ihren ersten Lyrikband "The First Cities". In den nächsten 25 Jahren folgten zehn weitere Lyrikbände sowie der autobiographische Roman "Zami" und eine Reihe von Essaybänden. Sie erhielt eine Vielzahl von Literaturpreisen, und drei Universitäten verliehen ihr den Titel der Ehrendoktorin. 1991 wurde sie mit der renommierten "Walt Whitman Citation of Merit" zum New York zur Dichterin des Staates New York ernannt. Audre Lorde starb 1992 im Alter von 58 Jahren.

Bindung Hardcover
Seiten 184
Erscheinungsjahr 1994
ISBN 978-3-929823-16-5