Grenzenlos und unverschämt




May Ayim


inkl. 7% MwSt., Versandkostenfrei
grenzenlos_und_unverschaemt_g.png
Preis:
16,50 €
Beschreibung

Politische Texte, Momentaufnahmen und Gespräche von und mit May Ayim. Der vorliegende Band versammelt Aufsätze, Interviews und Redebeiträge der Autorin aus verschiedenen Publikationen, aber auch unveröffentlichtes Material. Rassismus und kulturelle Vielfalt bilden den roten Faden in ihren Texten, besonders im Zusammenhang mit Geschichtsschreibung, Erziehung und Therapie. Grenzenlos und unverschämt dokumentiert, welche Standpunkte May Ayim in bestimmten politischen Diskussionen vertrat und wie sie sich mit ihrer Geschichte und Realität als Schwarze Deutsche auseinandersetzte. Einen Einblick in das Leben von May Ayim gibt der biographische Essay der Journalistin Silke Mertins. Sie sprach mit Menschen, die May Ayim kannten, mit ihr gearbeitet und gelebt haben, und verdichtete die Eindrücke, Gefühle und Erfahrungen zu einem Porträt.

 

 
 
 
 
 
 
 

May Ayim (1960-1996), ghanaisch-deutsche Dichterin, Wissenschaftlerin und politische Persönlichkeit, war eine der Vorreiterinnen der Schwarzen Deutschen Bewegung, die mit ihrer Forschung zur Geschichte und Gegenwart Afrodeutscher und mit ihrer politischen Lyrik im In- und Ausland bekannt wurde. Posthum sind ihr Gedichtband "Nachtgesang" und die Anthologie "Grenzenlos und unverschämt" erschienen, ebenso der Dokumentarfilm von Maria Binder "Hoffnung im Herz: Mündliche Poesie - May Ayim".

 

Bindung Broschur
Seiten 192
Erscheinungsjahr 1997
ISBN 978-3-929823-44-8